Ceylon

 

Dieser Schwarztee aus Sri Lanka, im Handel immer noch Ceylon-Tee genannt, hat einen frisch-aroma-tischen, spritzig-lebhaften Geschmack mit einer ganz besonderen, eleganten Milde. Farblich liegt er zwischen Darjeeluing und Assam. Der Fachmann sagt: "Er steht golden in der Tasse."


Dieses größte zusammenhängende Teeanbaugebiet der Erde liegt in Nordost-Indien, an der Grenze zu Maynmar, dem ehemaligen Birma. Assam-Tee ist ein kräftiger, voller, runder, ausgewogener und malziger Schwarztee. Er hat eine dunkel rotbraun leuchtende Tassenfarbe. Assam-Tee ist meistens die Grundlage für die berühmten Ostfriesenmischungen und er verträgt von allen Teesorten noch am besten "hartes" Wasser.